Abschluss der ersten MantaFest-Woche: Ein Auszug aus der “fetten Beute”

IMG_7946

Je näher wir uns dem Ende der Woche nähern, desto mehr Geschwindigkeit nehmen die Dinge auf
– gestern waren Boote draußen an den Manta-, Hai-, Makro-, Riff- und Kanal-Plätzen.

Die Bedingungen werden besser und besser. Schon nach der ersten Ausfahrt wurde in der Tauchbasis eifrig über die Sichtweiten und lebhaften Riffe geschnattert. Gerade Yap Caverns, der Allrounder an der Südspitze, und die südlichen Wände waren wirklich atemberaubend. Großfisch wie eine Herde Büffelkopf-Papageienfische und die obligatorischen Haie gab es ebenso zu sehen wie ein großer Schwarm Großaugenstachelmakrelen, Black Snapper-Schulen und eine Menge Riff-Fisch-Gewusel vor den Wänden. Witzigerweise traf Brads Gruppe, die von Gilman Wall in Richtung Caverns trieb, im Amphitheater der Caverns auf Bills Gruppe. Dort gab es dann – typisch für den Spot – eine Menge Putzerfisch-Aktivität.

In punkto Schulbank drücken gab es bis jetzt Vorträge zu Equipmentpflege, Naturlicht, Modell-Fotografie, Kompaktfotografie – und Manta-Rochen – aber dazu später.
Ab Morgen erwarten wir ein volles Haus und eine spannende letzte Festival-Woche des diesjährigen Events.


Gäste-Bilder

Wir haben die ersten eingereichten Bilder von den Wettbewerbs-Teilnehmern. Judy Bennett, die kein einziges MantaFest jemals verpasst hat und im letzten Jahr groß abgeräumt hat, teilt diese Bilder gern mit Euch.

Judy Bennett – DSLR

2013_Yap_0652

2013_Yap_1841 2013_Yap_1884

2013_Yap_0788

 Sheila Ott – Kompaktkamera

 

M0018254


“Die kleine Manta-Kunde”

Gestern gab es zwei Vorträge und eine Slideshow. Julie Hartup von “Manta Trust”, die kürzlich auch ein Feldforschungs-Projekt bei uns begonnen hat (https://www.mantaray.com/feldforschungsstation-manta-ray-bay-resort-hilf-mit/), hat unseren Gästen so ziemlich alles erklärt was sie über Mantas berichten kann.  Während Ray Bullion den zweiten Teil seines Kompaktkamera-Workshops in Angriff nahm, widmete sich Marty Snyderman’s abendliche Bildershow dem Thema “Haie in der Wildnis”. Wer mit Martys Arbeit vertraut ist, weiss, dass der Mann seit 40 Jahren (oder noch länger) den Haien dieser Erde hinterher reist und schon zu einer Zeit, in der Haie pauschal als Mörderfische galten und kaum jemand freiwillig in einen Käfig steigen wollte, etliche Expeditionen mit den ganz Großen der Branche wie Ron (R.I.P.!) und Valerie Taylor auf dem Buckel hatte. Marty hat definitiv eine Geschichte zu erzählen…

IMG_0115
Julie Hartup

Wusstet Ihr, dass wissenschaftliche Daten zu Manta-Rochen auf Fischmärkten in der ganzen Welt gesammelt werden? So wenig wissen wir tatsächlich über diese Tiere.

Wie lange ist ihre Tragzeit? Wann erreichen sie die Geschlechtsreife? Wie oft pflanzen sie sich fort und bringen Jungtiere zur Welt? Was treibt ihr Verhalten an?

Mit solche Fragen beschäftigen sich Feldbiologen wie eben Julie, die ihr ganzen Leben dem Schutz der Tiere gewidmet hat und ihre Doktorarbeit zu den Mantas in Mikronesien und den Marianen schreibt.

Kleine Anekdote am Rande: Übrigens feierte Julie dieser Tage auch ihren Geburtstag bei uns. Natürlich auf der Mnuw mit leckerem Hausgebrauten und der ganzen MantaFest-Meute als Gratulanten.

 

IMG_0119

Ray Bullion

IMG_0112

Wenn es nach Ray geht, heißt die etwas geringschätzige Kompaktkamera-Fotografie eigentlich “Nicht-Spiegelreflextkamera-Fotografie”. 😉
Wo er Recht hat, hat er allerdings Recht: Heutzutage passt in die gerade mal Handflächen-großen Kamerasysteme eine Menge Technik. Und spätestens mit den mittlerweile sehr gut abgestimmten externen Blitzgeräten kann man mit der Kombination schon ziemlich gute Ergebnisse erziehlen.

Als Spezialist für diese Kamerasysteme hat sich Ray auf die spezifischen Funktionen, Belichtung und Blitzeinsatz eingeschossen. Und die unterscheiden sich nicht durch andere Blendenwerte erheblich von den Spiegelreflex-Kameras… You live and you learn. Und ein netter Wettbewerbspreis ist dabei auch noch drin.

 

IMG_0111

Und weil der Sonntag vor der Tür steht – und das Internet kurzfristig wieder in den guten alten 56k-Modem-Zeiten angekommen ist, legen wir nochmal nach 🙂

IMG_8344


Teilnehmer-Fotos #2

Hier präsentieren wir Euch ein paar Kompaktkamera-Fotos von Sheila und Julie. Die besten heben sie sich natürlich für den Wettbewerb auf. Darunter sind ein paar Schüsse von Mantas im klaren Oberflächen-Wasser und Höhlenfotos mit schönen Lichtsituationen, die es sehr wahrscheinlich unter die Augen der Jury schaffen werden. Aber diese Bilder hier sind ja auch nicht von schlechten Eltern, oder? Da hat Ray als Kompaktkamera-Referent sicher ein paar gute Tipps parat gehabt was den Weißabgleich angeht…

Julie Shuttleworth
DSC_6039

DSC_6052

DSC_6286

DSC_5227

Und das meint Julie über ihr erstes MantaFest…

“Vom westaustralischen Kontingent in dieser Woche: Brett und ich haben unsere Tage voll ausgeschöpft mit drei Tauchgängen täglich und Mittagssnack auf dem Boot zwischen den zweiten und dritten Tauchgängen. Wir lieben die Riffe von Yap. Warum? Weil man angefangen bei Nacktschnecken, transparenten Shrimps und Pfeifenfischen über Muränen, Oktopussen bis hin zu Schildkröten und Riffhaien die ganze Bandbreite der tropischen Unterwasserwelt in einem einzigen Tauchgang erleben kann! Bei tollen Bedingungen und exzellenter Sicht läuft der Betrieb sehr entspannt ab – einfach mit 2, 3 anderen Tauchern im Wasser zu sein und trotz 90 Minuten plus Tauchzeit keinerlei Zeitdruck zu verspüren – das hat schon was! Außerhalb des Wassers läuft es mit dem abendlichen Beisammensein, freundlichen Sportsfreunden und bodenständigen Profis ganz genauso entspannt weiter. Tja, so schaut unsere tolle Tauchwoche in Yap aus!”

Sheila Ott
M0018413

M0018420

M0018429

M0018441

Und hier findet Ihr zum Abrunden die aktuelle Yap-Galerie von Profi Tim Rock:
Timrock Yap Manta Fest


Fotografen-Training

Heute stand das Thema Bildkomposition auf der Tagesordnung – und die kleinen Tricks, mit denen Profis gute Bilder in supergute verwandeln. Das wurde nicht nur mit Davids und Martys abendlicher Slideshow anschaulich gemacht – in der Krähennest-Bar der Mnuw bekamen die Teilnehmer unter freiem Himmel ganz persönliche Photoshop-Tipps. Selbst Anke, die im letzten Jahr in der Best-of-Show-Kategorie gewonnen hatte, lernte noch ein paar Kniffe wie man Bilder mit ein paar digitalen Werkzeugen richtig zum scheinen bringt.

IMG_0157

IMG_0139

IMG_0132


Der frühe Vogel fängt den Wurm…

Sobald heute Nacht die Maschine von Guam aufsetzt, gibt es im Manta Ray Bay Resort kein einziges freies Zimmer mehr. Wer Interesse hat, im nächsten Jahr beim MantaFest dabei zu sein, sollte am Besten früh planen um möglichst günstige Flüge und das Zimmer der persönlichen Wahl zu bekommen. Sobald Resort-Eigentümer Bill aus dem Wasser steigt, setzt er sich an den Rechner, beantwortet die Mail und hilft zukünftigen Tauchgästen aus aller Welt bei der Buchung von Reisen nach Yap und Mikronesien. Natürlich organisiert er auch die regionalen Flüge ohne Buchungskosten ab Tokyo, Guam, Manila und Palau. (An)Fragen beantwortet er auch gerne persönlich: bill@mantaray.com

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Languages

Archives

Availability & Reservations

Jim Reilly
Jim Reilly
11:27 21 Mar 18
We stayed at the hotel and dove with Manta Ray divers in early December 2017. The hotel is very comfortable, well run and staffed with wonderful employees. During our visit my wife came down with an illness and the consideration and support from the hotel and dive staff could not have been better.read more
Sandy Stinson
Sandy Stinson
16:03 03 Mar 18
The staff couldn't be more friendly and accommodating. Food is good, (worth upgrading to include all meals). Diving is good too.read more
Alex Divinsky
Alex Divinsky
17:24 01 Jan 18
The best place to stay in Yap. The resort is really nice and clean, the scuba diving is great, and the docked ship that houses the bar, restaurant, and movie screen is very cool. I really enjoyed my stay here.read more
ASALI
ASALI
10:44 01 Jan 18
Offers one of the best accommodation service. It also has a uniquely designed restaurant.
Yi-Hsin Lin
Yi-Hsin Lin
00:53 21 Feb 17
The whole place centers around the scuba diving operation. Probably better to find somewhere else if you're not a diver. The dive operation was generally good, but a little too laid back - schedules weren't always clear, and sometimes would change without any notice. Sometimes it was hard to tell if this was really because of changing tides/weather or because of the island pace of life. Pizza is a surprisingly good option at the restaurant.read more
See All Reviews Write a review